Hilfe für betroffene Angehörige

Hilfe und Unterstützung für betroffene Angehörige

 

Wie schlimm muss es sein, wenn das eigene Kind spurlos verschwindet? Die Frage kann man nicht beantwrten, denn jeder empfindet ein anderen Schmerz der in das Herz geht. Der Mitmensch kann mitfühlen.  Egal ob es nur sogenannte Ausreißer sind und auch schlimme Fälle wie Entführung oder auch Kinder die weglaufen, weil sie gemobbt oder misshandelt wurden. Wir helfen bei jeden Fall

Was ist zu tun für betroffene Angehörige:

  • Kontaktieren Sie uns, Email: hilfe@die-vermisstensuche.com, 01523-2016724 (ob Anruf oder Nachricht per Whatsapp)

Welche Daten zur vermissten Person sollte gemeldet werden:

  •  Name des vermissten Kindes
  •  Alter / Geburtsdatum
  • Wohnort / Bundesland
  • Bild des Vermissten
  • Datum (seit WANN wird das Kind vermisst)
  • Personenbeschreibung (Kleidung, Piercing, u.ä.)
  • Beschreibung zum Vorgang (Ursache des Verschwindens)
  • Ihre Kontaktdaten

Was tun Wir?

  • schnellstmögliche Rückantwort
  • Aufnahme der Suchanzeige in der Vermisstendatenbank
  • Veröffentlichung der Vermisstenmeldung in sozialen Netzwerken
  • Erstellung eine Handzettel zur vermissten Person
  • regelmäßige Kontaktaufnahme mit den betroffenen Angehörigen
  • evtl. Suchaktion mit unserer Unterstützung
  • wenn gewünscht persönliches Gespräch vor Ort

In welchen sozialen Netzwerken erscheint die Vermisstensuchanzeige?

  • facebook
  • twitter
  • linkin

Datenschutzreglung bei Aufnahme einer Vermisstensuchanzeige:

Zum Schutz der Daten nehmen Wir auf mündliche Genehmigung die Meldung erst einmal für 10 Tage auf. In dieser Zeit sollte unser Vermisstenformular ausgefüllt an uns zurück versendet werden. So sind wir als Initiative abgesichert, wenn Sie uns eine Genehmigung erteilt haben. Das Vermisstensuche-Formular senden Wir Ihnen automatisch nach Ihrer Kontaktaufname zu uns zu.

In dieser Zeit und nach einer erfolgreichen Suche stehen Wir Ihnen zur Seite für Rat und Tat. 

Wir helfen Ihnen! Wir geben keinen auf!